Mit ca. 180.000 Mitgliedern war die Wiener jüdische Gemeinde die größte im deutschsprachigen Europa der 1930er Jahre. Die Nationalsozialisten definierten Juden und Jüdinnen nach "rassischen" Kriterien, unabhängig von der Konfession, was den Kreis der Verfolgten erweiterte.
Drucken    Schließen