Kriegsende in Ostösterreich. Durchhalteparolen in der Zerstörung
Blick in den Setzersaal der "Arbeiter-Zeitung". Die Produktion einer Zeitung war technisch extrem aufwändig: Die einzelnen Buchstaben und Satzzeichen mussten zuerst händisch in Zeilen gesetzt werden, dann erfolgte der Umbruch, schließlich wurde die gesetzte Seite in Blei gegossen und davon Abzüge erstellt.
Copyright: Kreisky-Archiv
Signatur: 1/2193
Drucken    Schließen